EN 388 – Handschuhe zum Schutz vor mechanischen Risiken

Wenn Sie mit scharfen Gegenständen oder Maschinen arbeiten, bei denen die Gefahr von Schnittverletzungen besteht, sollten Sie Schnittschutz Handschuhe verwenden.

Alle OX-ON-schnittfesten Handschuhe erfüllen die Anforderungen der EU-Norm EN388:2016 (Schutzhandschuhe gegen mechanische Risiken). Geprüfte und zugelassene Handschuhe müssen mit dem „Hammer“-Piktogramm gekennzeichnet sein.

Unterhalb des Piktogramms werden die Prüfwerte für den Handschuh (Bewertungen) angezeigt, die sich auf die folgenden fünf Prüfpunkte beziehen:

  • Abriebfestigkeit
  • Schnittfestigkeit (Coup-Test)
  • Reißfestigkeit
  • Durchstichfestigkeit
  • Schnittfestigkeit (TDM-Test)  

 

Abriebfestigkeit

Bei allen Arten von Arbeitshandschuhen müssen Sie die Haltbarkeit durch rotierende Striche von einer Schleifpapiermaschine testen. Jede Umdrehung wird gezählt und der Test stoppt, wenn ein Loch vorhanden ist. Das Testergebnis bildet die Grundlage für die Bewertung des Handschuhs.

Sehen Sie sich einen Film über die Prüfung der Abriebfestigkeit an


Reißfestigkeit

The tear resistance of a work glove is tested by tearing the material in both directions with a force of up to 75 Newtons. Das Testergebnis bildet die Grundlage für die Bewertung, die der Handschuh erhält.


Sehen Sie sich einen Film über die Reißfestigkeit an


Durchstichfestigkeit

The puncture resistance of a work glove is tested by repeatedly pressing a standardized pointed object against the glove material. The more strength it takes to penetrate the material, the higher the glove score. However, a high score does not automatically mean that the glove can be used against needles and other pointed objects.


Sehen Sie sich einen Film über die Durchstichfestigkeit an


Schnittschutz – Neuer TDM-Test vs. alter Coup-Test

EN388 wurde 2016 durch neue Prüfanforderungen für den Schnittschutz eines Handschuhs aktualisiert und in EN388:2016 umbenannt. In die Norm EN388 wurde ein neuer TDM-Test (EN ISO 13997) aufgenommen. Dies ist ein zuverlässigerer Test, der in viel größerem Maße als zuvor die Realität widerspiegelt, wie ein Schnitt an einem Handschuh erfolgt.

Beim alten Test, der in EN388:2003 als Coup-Test bezeichnet wird, geben die Zahlen 1 bis 5 die Schnittfestigkeit des Handschuhs an, wobei die Zahl 1 der niedrigste und 5 der höchste Faktor ist.


Beim neuen TDM-Test wird der Schnittschutz des Handschuhs in Buchstaben von A bis F angegeben, wobei A der niedrigste Faktor und F der höchste Faktor ist.


Sehen Sie sich einen Film über den Coup-Test vs. den TDM-Test an (Film 1)


Sehen Sie sich einen Film über den Coup-Test vs. den TDM-Test an (Film 2)



 

   0  1 2
 3 4
5
ABRIEB- UND REISSFESTIGKEIT – Rotationen
 <100  100  500  2000  8000  
SCHNITTSCHUTZ
(Coup-Test) – Index
 <1,2  1,2  2,5  5  10  20
 REISSFESTIGKEIT – Newton
 <10  10  25  50  75  
 DURCHSTICHE – Newton
 <20  20  60  100  150  

 SCHNITTSCHUTZ
(TDM-Test) – Newton

 A (>2)       B (≥5)       C (≥10)       D (≥15)       E (≥22)       F (≥30)
 X = Der Hersteller hat entschieden, den konkreten Test nicht durchzuführen.

 

 

 

 

 

 

 



 
 

Je höher die einzelne Zahl oder der einzelne Buchstabe unter dem EN388-Symbol ist, desto besser ist das Schutzergebnis für den getesteten Handschuh.


Sehen Sie hier mehr

+49 (0) 4055 8699 8828

Wir bei OX-ON sind immer für Sie da und beraten Sie bei der Wahl der richtigen Ausrüstung.
info@ox-on.de