Handschuhe und Handschweiß

Schweiß ist der Kühlmechanismus des Körpers. Von Geburt an sind wir am ganzen Körper mit Schweißdrüsen ausgestattet, auch an den Handflächen und Fingern. Handschweiß sorgt für einen guten Griff, aber zu viel Handschweiß hat den gegenteiligen Effekt.

Wenn Sie Arbeitshandschuhe tragen, schwitzen Ihre Hände. Die Entwicklung von Handschweiß hängt hauptsächlich von zwei Dingen ab:

  • Vom Material. Woraus bestehen die Handschuhe?
  • Von der Zeit. Wie lange sollten Sie die Handschuhe tragen?

 

Lederhandschuhe – am besten bei Handschweiß

Lederhandschuhe absorbieren optimal Schweiß, während die meisten synthetischen Handschuhe nicht sehr gut absorbieren. Leder kann jedoch andere ungünstige Folgen haben.

Lesen Sie hier mehr über Chrom VI in Leder und die Folgen

 

Flex-Handschuhe – Atmungsaktivität ist wichtig

Bei den neueren Flex-Handschuhen kann entstehende Wärme auf völlig unterschiedliche Weise durch das Material abgeleitet werden.

Einige sind ziemlich dicht und andere sind sehr atmungsaktiv. Und Atmungsaktivität ist besonders wichtig für Ihr Wohlbefinden und die Entwicklung von Schweiß.

 

Getauchte Handschuhe – Handschweiß erzeugt schlechten Geruch

Getauchte Handschuhe werden oft wegen schlechten Geruchs infolge von Schweißbildung weggeworfen – und nicht, weil sie abgenutzt sind. Einige Handschuhe werden mit dem Sanitized®-Verfahren behandelt. Dies bedeutet, dass sie die Bakterien abbauen können, die den Schweißgeruch verursachen.

 

Chemikalienbeständige Handschuhe – erfordern zusätzlichen Schutz

Zum Schutz vor Chemikalien müssen eng anliegende Handschuhe aus Gummi, Nitril oder dergleichen verwendet werden.

 

Innenhandschuh – absorbiert Handschweiß

Zur Absorption von Schweiß kann bei den stärksten Handschuhen ein dünner Baumwollinnenhandschuh verwendet werden, der bei Bedarf gewechselt werden kann. Das verlängert die Lebensdauer Ihrer Arbeitshandschuhe.

 

 

Schweiß kann Ihre Handschuhe auflösen

Schweiß besteht hauptsächlich aus Wasser und Salz, aber Sie sollten sich bewusst sein, dass der Schweiß beim Ausscheiden zu einer milden Form von Säure wird, die beispielsweise Chemikalienreste von Ihrem Arbeitshandschuh lösen kann. Diese chemischen Rückstände können über die Haut aufgenommen werden.

Wir empfehlen daher, dass Sie Ihre Handschuhe regelmäßig wechseln und Handschuhe auswählen, die unter sicheren und kontrollierten Bedingungen hergestellt wurden.

 

 

Testen Sie sich selbst!

Wussten Sie, dass chemische Substanzen ganz von selbst in Ihren Körper gelangen können? Es gibt drei Möglichkeiten, wie die chemischen Substanzen in den Körper eindringen können: durch die Haut, durch den Mund und durch die Nase. Die Haut ist das größte Organ des Körpers und kann leicht Substanzen in den Körper aufnehmen.
Versuchen Sie diesen kleinen Test:

 

Schneiden Sie eine Knoblauchzehe auf, und halten Sie sie zwischen zwei Fingern. Nach ca. 10 Minuten verspüren Sie im Mund den Geschmack von Knoblauch.

+49 (0) 4055 8699 8828

Wir bei OX-ON sind immer für Sie da und beraten Sie bei der Wahl der richtigen Ausrüstung.
info@ox-on.de