Überprüfung der Absturzsicherungsausrüstung

Eine Absturzsicherung ist Ihre Rettungsleine, wenn Sie in der Höhe oder Tiefe arbeiten. Bevor Sie mit Ihrer Arbeit beginnen, ist es wichtig, die Ausrüstung einer gründlichen Sichtkontrolle und Prüfung zu unterziehen.

Montieren Sie zunächst eine stabile Anschlageinrichtung, die einer Zugkraft von 1.200 kg standhält. Überprüfen Sie Ihre Ausrüstung und beachten Sie, dass die folgenden Faktoren jeden Sturz beeinflussen:


  • Die Falllänge (Falllänge und Bodenfreiheit)
  • Das Körpergewicht der fallenden Person
  • Die Fähigkeit der Ausrüstung, die Last aufzunehmen
  • Die Oberfläche und Platzierung der Ausrüstung am Körper
  • Die Richtung der Kraft im Körper

 


Was ist der Sturzfaktor?


Je kürzer die Fallhöhe ist, desto weniger Abstand zum Boden/Hindernis benötigen Sie.
Drei Sturzfaktoren werden berücksichtigt:


Sturzfaktor 0 = Anschlagpunkt befindet sich über dem Kopf.

Sturzfaktor 1 = Anschlagpunkt befindet sich auf gleicher Höhe wie der Befestigungspunkt am Gurt (D-Ring am Rücken oder an der Brust).

Sturzfaktor 2 = Anschlagpunkt befindet sich auf Fußhöhe des Anwenders.

 

Sturzfaktoren 0, 1 und 2
 

Berechnen der Fallhöhe und Abstand zum Boden/Hindernis


Berechnen Sie bei Einsatz von Falldämpfern den Abstand bis zum Boden (Höhe unter dem Arbeitsbereich).


Ein Beispiel könnte folgendermaßen aussehen:

Die Länge der Leine  2 Meter
Ausgelöster Falldämpfer  1,75 Meter (Die Nummer für Ihr Produkt finden Sie im Benutzerhandbuch.)
Die Größe des Anwenders
 2 Meter
Sicherheitsabstand  1 Meter
Sturzraum
 6,75 Meter



 

Berechnung des Abstands zum Boden

 

 

Bei Verwendung eines Höhensicherungsgeräts (HSG) verringert sich die Fallhöhe erheblich.

+49 (0) 4055 8699 8828

Wir bei OX-ON sind immer für Sie da und beraten Sie bei der Wahl der richtigen Ausrüstung.
info@ox-on.de