Absturzsicherung – Wissenswertes

In Europa ereignet sich durchschnittlich jede Minute ein Unfall durch einen Sturz. Seien Sie also beim Arbeiten in der Höhe oder Tiefe, z. B. auf einem Dach, auf einem Gerüst oder in einem Brunnen, stets vorsichtig und verwenden Sie immer eine Absturzsicherungsausrüstung.

Warum ist eine Absturzsicherungsausrüstung zu verwenden?

Absturzsicherungsausrüstung wird als "PSA der Kategorie III – Ausrüstung gegen tödliche oder schwerwiegende und irreparable Gefahren" eingestuft. Eine Absturzsicherungsausrüstung dient dazu:

  • Stürze zu eliminieren,
  • Stürze zu verhindern und
  • Personen abzulassen oder hochzuziehen – zum Beispiel in Silos oder Brunnen.

 

Sie müssen eine Absturzsicherungsausrüstung verwenden, wenn Sie Ihre Arbeit andernfalls nicht ordnungsgemäß unter Gewährleistung der allgemeinen Sicherheit planen und ausführen können, z. B. bei Geländern, Gerüsten oder Personenaufzügen.

Die 10 Gebote der Absturzsicherung

Erfahren Sie mehr über die EN-Normen für Absturzsicherungsausrüstung.



Eine Absturzsicherung besteht aus drei Komponenten (das ABC der Absturzsicherung)


Ein Absturzsicherungssystem besteht aus einer Anschlageinrichtung (Anchorage), einem Auffanggurt (Body) und einem Verbindungsmittel (Connection device). Your fall protection system will not work if one of the parts is missing.

  • Anschlageinrichtung (Anchorage)
  • Auffanggurt (Body)
  • Verbindungsmittel (Connection device)

Die Buchstabenfolge ABC (Anchorage (Anschlageinrichtung), Body (Auffanggurt), Connection device (Verbindungsmittel)) hilft Ihnen schnell, sich an die Komponenten zu erinnern.


Erfahren Sie mehr über das ABC der Absturzsicherung.




Anschlageinrichtung (Anchorage) der Absturzsicherung


The anchorage is a connection point for the connection device. It must be a secure fastening and be able to withstand at least a drag of 1,200 kg. (12 kN). Bestehende Anschlageinrichtungen können an einem I-Träger, einem Gebäudegerüst oder einem anderen festen/strukturellen Punkt gefunden werden. Dauerhafte Anschlageinrichtungen können Ankerösen, horizontale Drahtseilsysteme, horizontale Schienensysteme usw. sein. 


Temporäre Anschlageinrichtungen können beispielsweise eine Anschlagschlaufe aus Gurtband/Draht sein.
Die Anschlageinrichtung muss so weit wie möglich vertikal über dem Anwender positioniert werden und der Anwender darf sich max. bis zu einem Winkel von 30 Grad von der Anschlageinrichtung wegbewegen. Andernfalls besteht die Gefahr von Pendelbewegungen, die zu großen Schäden führen können.

So testen Sie Ihre Absturzsicherungsausrüstung VOR der Verwendung



Auffanggurt/Geschirr zur Absturzsicherung

The body is used to hold and safely catch the user before, during and after a fall. Es gibt viele Ausführungen von Auffanggurten und es ist wichtig, dass der Auffanggurt richtig an den Träger angepasst ist.


Siehe Auswahl an Auffanggurten von OX-ON. 


 

Verbindungsmittel (Connection device) der Absturzsicherung


Connection devices are used between the body and the anchorage, and are available in different variations:

  • Falldämpferleine – max. 2 Meter mit Falldämpfung.
  • Höhensicherungsgerät – mit selbsteinziehendem Seil und integriertem Falldämpfer.
  • Halteseil: Ein Absturzsicherungssystem, das es den Anwendern erlaubt, in gefährlichen Bereichen zu arbeiten, sie aber im Falle eines Absturzes auffängt (mit Falldämpfer).
  • Führungsleine: Ein System, das den Anwender trägt und gleichzeitig verhindert, dass der Anwender einen gefährlichen Bereich erreicht (kein Auffanggerät/Falldämpfer).


Siehe Auswahl an Verbindungsmitteln von OX-ON.